Neuer Lebensentwurf auf Cape Breton möglich

Autark und unabhängig in Kanada?

Frank Eckhardt

Seit 17 Jahre auf Cape Breton aktiv.

Gastbeitrag von Frank Eckhardt, Grand River

Seit Jahren ist das Thema Autarkie immer mehr in den Fokus aufgeweckter Menschen gerückt.

Nicht nur in Europa, sondern vor allem bei Familien, Unternehmern und Interessensgruppen, welche aktuell Europa den Rücken kehren, um ihren Leben eine neue Richtung zu geben.

Die Wahrnehmung und das Bewusstsein in totaler Abhängigkeit auf sämtlichen Ebenen eines fragilen Versorgungssystems leben zu müssen, bereitet zunehmend Gänsehaut.

Was empfindet Ihr Bauchgefühl?

Jedenfalls bei denjenigen, die sich ihr gesundes Bauchgefühl, Instinkt und Beobachtungsgabe bewahrt haben.

Wenn morgen der Stecker gezogen wird, egal wodurch ausgelöst, dann haben die Bewohner der großen Ballungszentren und sogenannten „Erstweltländer“ / Industrienationen ein ernsthaftes Problem.

Ohne richtige Vorsorge kann es schnell „eng“ werden

Für sich und die Familie wird es dann schnell eng, weil die großen Lebensmittelhändler ihre Warenlager seit Jahren auf die Straße, sprich, die Transportwege verlagert haben, um teure und aufwendige Lagerhaltung einzusparen.

Dazu kommt noch, dass die Nachkriegsgeneration damals noch imstande war selber Lebensmittel zu konservieren, einen Gemüsegarten fachgerecht anzulegen und zu pflegen, sowie die Socken mal selber zu stricken bei Bedarf.

Haben Sie heute einmal die „iPhone-Generation“ beobachtet, wenn sie sich in einer Fußgängerzone befinden? Was ist ihr Eindruck?

Trauen Sie ihnen ein Überleben zu, wenn morgen im allgegenwärtig und gewohnten Internet der Schalter auf Aus steht?

Würden Sie die Pilze essen wollen, die diese Generation zuvor für Sie im Wald gesammelt hat? Nachdenkliches Schweigen?

Das gesunde Gefühl und Bewusstsein, dass es so nicht ewig weitergehen wird, schleicht sich bei immer mehr Aufgeweckten ein. Es gibt durchaus Alternativen und zunehmend Lichtblicke.

Alternativen und Lichtblicke

So wie ich selber vor Jahren an einer Ausbildung zum „Permakultur Praktiker“ am Krameterhof bei Sepp und Josef Holzer teilgenommen habe, um wieder mehr Einblicke in all das „Vergessene“ zu gewinnen, so treibt es mehr und mehr, auch junge Leute und Familien, in die technisch praktische Umsetzung eines wieder entdeckten Lebensgefühls.

Der Geruch und Geschmack von Freiheit und Unabhängigkeit.

Sicher, eine vollständige Autarkie von allem was uns derzeit an Annehmlichkeiten umgibt, ist schwer möglich und wahrscheinlich überflüssig.

Nicht alle Menschen können gleichsam alles selber produzieren. Demnach ist eine gesunde Form der Arbeitsteilung wünschenswert und hilfreich. Vor allem auf regionaler Ebene.

Wenn man die „drei großen W“ der Selbstversorgung, (Wasser, Wärme – steht für Energie, und Weizen – steht für Lebensmittel) als Basis für sich und seine Lieben in Angriff nimmt, dann ist schon viel gewonnen.

Das kann man grundsätzlich nahezu überall auf der Welt umsetzen.

Nur in dicht besiedelten Gebieten wie in Zentraleuropa oder großen Städten ist es schwierig. Vor allem aus Gründen der Sicherung seiner Erzeugnisse und aus Platzmangel.

Das sind Überlegungen, die den Blick alternativ in das zweitgrößte Land der Erde schweifen lassen. Nach Kanada.

Was erhält man in Kanada für Perspektiven?

Ausreichend und bezahlbares Land, große Waldflächen, viel sauberes Trinkwasser – das Gold des kommenden Jahrhunderts.

Wussten Sie das Kanada über die größten Süßwasser-Vorräte der Welt verfügt?

Ein Beispiel aus unserer unmittelbaren Nachbarschaft kann dazu dienen, ein Optimal-Modell hervor zu heben. Auch, wenn dazu weitaus weniger benötigt wird wie hier gleich zu lesen ist.

Wohnhaus auf Cape Breton

Das Wohnhaus mit 270m² Wohnfläche wurde im Jahr 2002 errichtet.

Es ist ein Traum-Refugium für erstaunlich, vergleichbar wenig Geld. Dafür bekommt man in München oder Hamburg in guter Lage derzeit keine Doppelhaushälfte. Der besagte Nachbar plant aktuell den Verkauf seines 200 Hektar großen Refugium samt modernen Wohnhaus und Nebengebäuden.

Die Frischwasserversorgung erfolgt über einen eigenen Tiefenbrunnen, welcher genug Wasser für 5 Häuser liefert.

Eine moderne Hauskläranlage sorgt für umweltgerechte Entsorgung.

Grundriss und weitere Bilder vom Haus auf Cape Breton

Weitere Detail-Bilder und Grundriss via Interessenten-Anfrage. Kontaktmöglichkeit am Ende des Artikels.

Der Waldbestand, welcher als erntereif anzusehen ist, beträgt laut einem 2015 erstellten Bewirtschaftungsplan gute 8.000 Festmeter Holzreserve.

Das ist die auf solch großen Flächen buchstäblich immer wieder nachwachsende Altersversorgung. Bei aktuellem Holzpreis beläuft sich der aktuelle Wert in Geld bemessen auf ca. 180.000 kanadische Dollar.

Das Haus wird mit einer Kombi-Fußbodenheizung aus Öl und Holz versorgt. Es lagert im Unterstand ständig Brennholz für 2 Winter. Alleine der normale Windbruch reicht dazu aus den Brennholzbedarf des Hauses pro Jahr zu decken.

Freiflächen für die Anlage von Streuobstwiese, Gewächshaus, Erdlagerkeller, Tierzucht etc. sind mehr als ausreichend vorhanden.

Ein eigener See auf dem Landbesitz rundet die Infrastruktur ab.

Haus in Grand River

Im Gegensatz zu vielen Seen in Kanada ist dieser tatsächlich privat, der er ausschließlich auf privaten Grund liegt und durch unterirdische Quellen gespeist wird.

Für interessierte Jäger und Sportschützen sei erwähnt, dass dieses Anwesen über den einzigen in Privatbesitz befindlichen Schießstand auf bis zu 200 Meter Distanz in Nova Scotia verfügt, welcher behördlich genehmigt ist.

Da ringsherum fast ausschließlich Staatsland liegt, ist es ein Eldorado für Reiter, Waldläufer, Jäger etc.

Die Zufahrt erfolgt über eine kleine Brücke, die einen Bachlauf überspannt.

Tor zu – keiner kommt rein.

Lagekarte Anwesen Grand River

Grundstücksgrenzen vom Anwesen in der Gemeinde Grand River, County Richmond auf Cape Breton Island

Dennoch in Mitten eines deutschen Netzwerkes und sehr hilfsbereiter kanadischer Nachbarschaft. 8 Minuten zur nächsten Tankstelle. 15 Minuten zum Einkaufsort. 5 Minuten zum Bras Dor Lake und eine Viertelstunde zum Atlantik Sandstrand.

Das alles gibt dem Besitzer des großzügigen Anwesens immer ein sicheres Gefühl der Gelassenheit.

Ein Freund von mir bezeichnete es nach Sichtung der Aufnahmen mal wie folgt: „Ich bekomme gerade Schnappatmung“.

In diesem Sinne alles Gute von der friedlichen Insel Cape Breton Island.
Frank Eckhardt

Ein Videobeitrag über meine eigene Farm

1. Fragen stellen und Video kommentieren ► Link zum Kommentarfeld
2. Kontaktaufnahme: Kontaktinformationen und Leistungsübersicht per E-Mail erhalten.

Kontakt zu Frank Eckhardt

Telefon: +1-902-587-2091 (Tipp: Nennen Sie „Cape Breton TV“ als Infoquelle, damit Sie gleich einen guten Draht zu Frank Eckhardt bekommen)

E-Mail: frank.eckhardt[at]capebreton.tv

Anschrift: F.E. Property Sales Ltd., 480 Smiths Road, Grand River, BOE 1MO, Nova Scotia, Kanada

7 Kommentare zu “Autark und unabhängig in Kanada?”

  1. Peter Z. sagt:

    Kann man mehr zu dem 200 Ha. Grundstück erfahren?
    Ich bin gerade dabei ein 77 Ha. Grundstück auf Cape Breton zu kaufen, hab aber den Kaufvertrag noch nicht unterschrieben! Der Makler war heute bei mir und will am Wochenende nochmal vorbeischauen, aber wenn ich diese Option sehe dann muss ich schon nochmal stark nachdenken.
    Bitte die Infos mit Preisangabe schnellstmöglich, da ich den anderen Verkäufer nicht unnötig hinhalten kann und will!

    VG
    Peter Z.

    • Redaktion sagt:

      Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie erhalten heute früh (kanadische Zeit) gleich weitere Infos. Gerne auch Telefon oder Skypegespräch. Abstimmung machen wir direkt.

  2. bianca günther sagt:

    Hallo zusammen,
    habt ihr zusammengefunden oder ist das Objekt noch zu haben?
    Kann eine Immobilie auch auf mehrere Namen gekauft werden, sprich auf mehrere Personen im Grundbuch eingetragen werden ?
    Grüße

    • Gregor sagt:

      Ja, ein Grundstück kann von mehreren Personen gemeinschaftlich geworben werden und wir so auch eintragen. Soweit ich weiß, ist das Grundstück noch nicht final verkauft. Ich stelle mal den Kontakt her. Viel Freude beim Überlegen und Träumen. 🙂

    • Stefanie sagt:

      Hallo Bianca,

      Frank Eckhardt hat versucht mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

      Leider scheint es, dass es die angegebene E-Mail Adresse von Ihnen nicht gibt. Vermutlich hat sich ein Fehler eingeschlichen.

      Können Sie uns eine E-Mail Adresse zukommen lassen, unter der Sie erreichbar sind?

      Alternativ können Sie sich gerne direkt an Frank Eckhardt wenden unter der E-Mail Adresse: frank.eckhardt[at]capebreton.tv

  3. Silke Baier sagt:

    Hallo,

    ist das Anwesen noch verfügbar?

    • Stefanie sagt:

      Hallo Silke,

      nach Rücksprache mit Frank Eckardt kann ich Ihnen sagen, dass es einen Käufer für das Anwesen gibt.

      Sollte es nicht klappen, wird Hr. Eckardt mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Einführungsvideo für dich

Einführungsvideo

Geldtransfer nach Kanada

Direktflüge Mai – Oktober

Flüge Mi, Do, Sa von Frankfurt, Di von München

Mietwagen billiger ⇓

Mietwagen billiger Halifax